DATENSCHUTZ  


Datenschutzerklärung - Kernwert GmbH

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und legen besonderen Wert auf eine hohe Datensicherheit und die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung der betroffenen Personen an Dritte weitergegeben, es sei denn wir sind aufgrund von behördlichen oder gerichtlichen Anordnungen zur Weitergabe der konkreten Daten verpflichtet.

In der nachfolgenden Datenschutzerklärung informieren wir Sie, welche personenbezogenen Daten wir verarbeiten, für welche Zwecke dies erfolgt und wie Sie bestimmten Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen können.

Wir möchten, dass Sie verstehen, wann wir welche Daten erheben und wie wir sie verwenden. Bei allen datenschutzrechtlichen Fragen können Sie sich an folgende E-Mail-Adresse wenden: datenschutz@kernwert.com


Welche Rechte haben Sie bei uns?

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
  • Recht auf Auskunft
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
  • Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung
  • Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Welche Daten erheben wir von Ihnen?
Im Folgenden klären wir Sie darüber auf, welche Daten wir von Ihnen erheben und zu welchem Zweck wir dies tun.

1. Beim Benutzen unserer Website

a) Zugriffsdaten
Soweit Sie sich beim Nutzen unserer Website nicht anmelden, registrieren oder uns sonst Informationen übermitteln, werden nur Daten erhoben, die Ihr Browser automatisch übermittelt, um Ihnen den Besuch unserer Seite zu ermöglichen. Wir erheben dabei die nachfolgenden Zugriffsdaten:
  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt,
  • verwendeter Browser und ggf. Betriebssystem Ihres Rechners.
Diese Zugriffsdaten werden von Ihrem Browser an uns übermittelt und von uns in einer Protokolldatei auf gesicherten Servern aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Identifikation von Angriffen) für einen begrenzten Zeitraum gespeichert (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).

Unsere Website enthält Links zu Webseiten anderer Anbieter. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass diese Anbieter die geltenden Datenschutzbestimmungen einhalten. Wir empfehlen Ihnen daher, die Datenschutzerklärung dieser Anbieter sorgfältig zu lesen.

b) Externer Dienstleister
Unsere Website, inklusive unserer Softwarelösungen (QDC Studio) und Kundendatenbank (CRM), wird auf eigenen Serversystemen ausschließlich in Deutschland in einem Rechenzentrum der mpex GmbH bereit gestellt. Die mpex GmbH ist zertifiziert nach „ISO/IEC 27001“ und „Trust in Cloud Infrastruktur“. Die „ISO 27001“ ist ein international anerkannter Standard für Informationssicherheit, welcher Aspekte wie Datensicherheit, Datenschutz und Ausfallsicherheit berücksichtigt.

Wir geben im Rahmen dieser Zusammenarbeit keine personenbezogenen Daten direkt an unseren Dienstleister weiter. Es kann jedoch vorkommen, dass der Dienstleister (z.B. bei Wartungsarbeiten) zumindest potentiellen Zugriff auf personenbezogene Daten erhält. Da auch in solchen Fällen eine sogenannte Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO vorliegt, haben wir nach Maßgabe dieser Vorschrift einen Datenschutzvertrag mit diesem Dienstleister geschlossen. Darin ist auch der Schutz Ihrer persönlichen Daten sichergestellt.

2. Wenn Sie uns Daten freiwillig zur Verfügung stellen

a) Über ein Formular auf unserer Website
Neben den oben genannten Daten verarbeiten wir personenbezogene Daten auch dann, wenn Sie uns diese über ein Formular auf unserer Website, insbesondere zur:
  • Kontaktaufnahme,
  • Anmeldung zu einem Webseminar,
  • Anfrage eines Testzugangs,
  • Anfrage einer Präsentation,
  • Anfrage eines Angebots
freiwillig zur Verfügung stellen. Folgende personenbezogene Daten werden dabei verarbeitet:
  • Anrede (Geschlecht),
  • Vor- und Nachname,
  • Unternehmen,
  • E-Mail-Adresse,
  • Telefonnummer,
  • ggf. Anschrift,
  • ggf. Nachricht,
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage,
  • genutzte Sprachauswahl.
Die Verarbeitung dieser Daten beruht auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen sowie der Abwicklung von Geschäftsbeziehungen mit unseren B2B-Partnern (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO) oder ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) erforderlich. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

b) Auf andere Weise, z.B. wenn Sie uns per E-Mail kontaktieren
Sie können uns auch auf andere Weise kontaktieren, z.B. in dem Sie die auf unserer Website angegebenen E-Mail-Adressen oder die dort angegebenen Telefonnummern oder unsere Anschrift nutzen.
Abhängig vom Inhalt Ihrer Nachricht an uns, erheben und verarbeiten wir in diesen Fällen unter anderem folgende personenbezogene Daten:
  • ggf. Anrede (Geschlecht),
  • ggf. Vor- und Nachname,
  • ggf. Unternehmen,
  • E-Mail-Adresse,
  • ggf. Telefonnummer,
  • ggf. Anschrift,
  • Betreff der Nachricht,
  • Nachrichtentext,
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage.
Die Verarbeitung dieser Daten beruht auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen sowie der Abwicklung von Geschäftsbeziehungen mit unseren B2B-Partnern (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO) oder ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) erforderlich. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

3. Bei Teilnahme an einem Webmeeting oder Webseminar

a) Als Teilnehmer im Rahmen einer Präsentation, Schulung oder eines Seminars
Wir bieten Ihnen die Teilnahme an einem Webmeeting oder Webseminar als Interessent an unserer Software und an digitaler qualitativer Forschung oder im Rahmen einer Schulung an.

Wenn Sie an einem Webmeeting oder Webseminar teilnehmen, verarbeiten wir:
  • Pseudonym/ Name des Nutzers
  • vom Nutzer freigegebene Live-Audio- und Videodaten
  • vom Nutzer eingegebene Kommentare und Mediendaten
  • Telefonnummer des Nutzers bei Telefoneinwahl
  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt
  • verwendeter Browser und ggf. Betriebssystem des Rechners
Die Verarbeitung dieser Daten beruht auf unserem berechtigten Interesse an der Anbahnung und Abwicklung von Geschäftsbeziehungen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) erforderlich. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

b) Externer Dienstleister
Unsere Webmeetings oder Webseminare werden auf Serversystemen ausschließlich in Deutschland in einem Rechenzentrum der rackSPEED GmbH bereit gestellt. Wir geben im Rahmen dieser Zusammenarbeit keine personenbezogenen Daten direkt an unseren Dienstleister weiter. Es kann jedoch vorkommen, dass der Dienstleister (z.B. bei Wartungsarbeiten) zumindest potentiellen Zugriff auf personenbezogene Daten erhält. Da auch in solchen Fällen eine sogenannte Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO vorliegt, haben wir nach Maßgabe dieser Vorschrift einen Datenschutzvertrag mit diesem Dienstleister geschlossen. Darin ist auch der Schutz Ihrer persönlichen Daten sichergestellt.

Wir verwenden alternativ, auf Wunsch des Teilnehmers, den Dienstleister Zoom Video Communications Inc (https://zoom.us/). Dabei werden Ihre bei der Teilnahme gespeicherten Daten an einen Server des Dienstleisters übertragen und dort nach den geltenden Datenschutzvorschriften gespeichert und verarbeitet. Der Dienstleister verarbeitet dabei die Daten in unserem Auftrag und nach unseren Vorgaben. In einem solchen Fall handelt es sich um eine sogenannte Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO. Wir haben deshalb nach Maßgabe dieser Vorschrift einen Datenschutzvertrag mit diesem Dienstleister geschlossen.

Zoom übermittelt personenbezogene Daten auch in die USA. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können. Ein angemessenes Datenschutzniveau ist zum einen durch den Abschluss der sog. EU-Standardvertragsklauseln garantiert. Als ergänzende Schutzmaßnahme haben wir z.B. unsere Konfiguration so vorgenommen, dass für die Durchführung von Webmeetings nur Rechenzentren in der Europäischen Union genutzt werden. Weitere Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen (https://zoom.us/terms) und der Datenschutzerklärung (https://zoom.us/privacy) von Zoom.

4. Beim Bestellen unseres Newsletters

a) Einwilligung in den Newsletter-Versand
Wir bieten Ihnen den Service eines Newsletters an, um Ihnen in regelmäßigen Abständen aktuelle Informationen und Angebote von KERNWERT per E-Mail zuzusenden. Für die Anmeldung zum Newsletter verwenden wir das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. Wir werden Ihnen erst dann einen Newsletter zusenden, wenn Sie uns zuvor ausdrücklich bestätigt haben, dass Sie unseren Newsletter erhalten möchten. Wir werden Ihnen hierfür eine Benachrichtigungs-E-Mail zusenden und Sie bitten, durch das Anklicken eines in dieser E-Mail enthaltenen Links zu bestätigen, dass Sie unseren Newsletter erhalten möchten.

Wenn Sie unseren Newsletter bestellen, speichern wir mit Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO:
  • E-Mail-Adresse,
  • ggf. Vor- und Nachname,
  • Datum und Uhrzeit der Anmeldung,
  • Zeitpunkt der Bestätigung der Anmeldung,
  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • verwendeter Browser und ggf. Betriebssystem Ihres Rechners,
  • genutzte Sprachauswahl.
Diese Daten werden ausschließlich zur Versendung des Newsletters und aus Sicherheitsgründen verwendet.

b) Externer Dienstleister
Wir verwenden zum Versand unserer Newsletter den Dienstleister CleverReach GmbH & Co. KG. Dabei werden Ihre bei der Newsletter-Anmeldung gespeicherten Daten an einen Server des Dienstleisters übertragen und dort nach den geltenden Datenschutzvorschriften gespeichert und verarbeitet.

Der Dienstleister verarbeitet dabei die Daten in unserem Auftrag und nach unseren Vorgaben. In einem solchen Fall handelt es sich um eine sogenannte Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO. Wir haben deshalb nach Maßgabe dieser Vorschrift einen Datenschutzvertrag mit diesem Dienstleister geschlossen. Darin stellen wir auch den Schutz Ihrer persönlichen Daten sicher.

c) Widerruf der Einwilligung
Sollten Sie keine Newsletter mehr von uns erhalten wollen, können Sie das Abonnement jederzeit beenden und widerrufen damit gleichzeitig die Einwilligung in die Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten. Hierfür reicht eine Mitteilung in Textform an info@kernwert.com aus. Sie finden auch in jedem Newsletter einen Abmelde-Link. Im Falle eines Widerrufs Ihrer Einwilligung löschen wir Ihre Daten entsprechend den geltenden Vorschriften.

d) Newsletter-Tracking
Unsere Newsletter enthalten sogenannte Web-Beacons, anhand derer wir erkennen können, ob und wann eine E-Mail geöffnet wurde und welchen Links in der E-Mail von dem Empfänger gefolgt wurde. Hierbei werden die Daten ausschließlich pseudonymisiert erhoben.

5. Bei einer Bestellung unserer Dienstleistungen

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten, die unmittelbar für die Anbahnung, Begründung und Abwicklung einer Bestellung von Produkten und Dienstleistungen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) notwendig sind, d.h.
  • zum Anlegen eines Benutzerkontos,
  • zum Prüfen der Kundenidentität,
  • zur Durchführung der Leistung,
  • zur Abwicklung der Zahlung.
Dazu ist die Verarbeitung der nachfolgenden Informationen notwendig, insbesondere:
  • Name des Unternehmens,
  • Anschrift des Unternehmens,
  • Sprache des Ansprechpartners,
  • Anrede des Ansprechpartners,
  • Vor- und Nachname des Ansprechpartners,
  • Position und Abteilung des Ansprechpartners,
  • E-Mail-Adresse des Ansprechpartners,
  • Telefonnummer des Ansprechpartners,
  • gewünschter Leistungsumfang,
  • Datum und Uhrzeit der Bestellung,
  • ggf. Nachricht.
Wir können Ihre personenbezogenen Daten an Empfänger außerhalb des Unternehmens übermitteln, soweit dies zur Erfüllung von vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dies können z.B. sein:
  • öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Finanzbehörden),
  • Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Gutachter,
  • Bank des Kunden.
Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

6. Aus öffentlichen Quellen oder von Lieferanten

Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. öffentliche Register, Presse, Internet) zulässigerweise gewinnen oder die von sonstigen Dritten (z.B. einer Kreditauskunftei) berechtigt übermittelt werden oder die wir von Ihnen als unser Lieferant/ Dienstleister (z.B. in einer Rechnung) erhalten haben.

Dazu erheben wir insbesondere berufliche Kontaktinformationen, z.B.:
  • Name des Unternehmens,
  • Anschrift des Unternehmens,
  • Sprache des Ansprechpartners,
  • Anrede des Ansprechpartners,
  • Vor- und Nachname des Ansprechpartners,
  • Position und Abteilung des Ansprechpartners,
  • E-Mail-Adresse des Ansprechpartners,
  • Telefonnummer des Ansprechpartners,
  • SEPA-Zahlungsdaten des Unternehmens.
Die Verarbeitung dieser Daten beruht auf unserem berechtigten Interesse an der Anbahnung und Abwicklung von Geschäftsbeziehungen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) erforderlich.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an Empfänger außerhalb des Unternehmens übermitteln, soweit dies zur Erfüllung von vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dies können z.B. sein:
  • öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Finanzbehörden),
  • Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Gutachter,
  • Bank des Kunden.
Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.


Welche Cookies oder Dienste setzen wir ein?
Beim Besuch unserer Website bzw. Softwarelösung setzen wir ausschließlich technisch notwendige Session-Cookies ein. Cookies sind kleine Dateien, die eine Zeichenkette enthalten, die an Ihren Computer gesendet wird, wenn Sie eine Website aufrufen. Wenn Sie eine weitere Seite dieser Website aufrufen, kann diese Ihren Browser mithilfe des Cookies erkennen.

Sollten Sie einen geschützten Bereich unserer Softwarelösung nutzen, so bleiben Sie mit Hilfe des Session-Cookies für die gesamte Nutzersitzung angemeldet. Die Session-Cookies werden nach Ablauf der Nutzersitzung verworfen.

Sie können Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bereits gespeicherte Cookies können von Ihnen jederzeit über Ihren Browser gelöscht werden. Wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich genutzt werden können.


Welche Rechte habe ich als Teilnehmer einer Studie?

Wir bieten Softwarelösungen zu Durchführung von Markt- und Meinungsforschungsstudien an. Diese Dienstleistung erbringen wir in der Regel im Auftrag und ausschließlich nach Weisung unserer Kunden. Bitte beachten Sie als Teilnehmer einer Studie auch die jeweilige Datenschutzerklärung unserer Kunden. Diese Datenschutzerklärung wird Ihnen von unseren Kunden im geschützten Bereich der jeweiligen Studie bereitgestellt.

Wenn wir eine Datenverarbeitung im Auftrag und nach Weisung unseres Kunden übernehmen, so liegt eine sogenannte Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO vor. Wir werden in diesen Fällen nach Maßgabe dieser Vorschrift einen Datenschutzvertrag mit dem Kunden schließen. Darin ist auch der Schutz Ihrer persönlichen Daten sichergestellt.

Wir haben, als Softwareanbieter und IT-Dienstleister, keinen Einfluss auf den Inhalt der Studien. Für Ihre Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Ansprechpartner der Studie.


Wo kann ich mich über unerwünschte E-Mails beschweren?
Alle Kunden unserer Softwarelösungen sind verpflichtet, sich an die jeweils geltenden Gesetze zu halten. Durch unsere Sicherheitsmaßnahmen und Antispam-Regeln kommt es sehr selten zu unerwünschten E-Mails. Sollten Sie dennoch Grund zur Klage haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an abuse@kernwert.com. Bitte senden Sie uns hierbei die komplette E-Mail als Anhang Ihrer Nachricht.


Die Datenschutzerklärung für Bewerbungen finden Sie hier.


Stand 12. April 2021
Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:
Kernwert GmbH
Gubener Straße 24, 10243 Berlin
Germany
Tel +49 (0)30-53 01 23-60
Fax +49 (0)30-53 01 23-61
datenschutz@kernwert.com

Geschäftsführung:
Dirk Wieseke, Christoph Gehricke

Handelsregister:
AG Berlin-Charlottenburg, HRB 167811 B

USt-IdNr. DE300354671

Externer Datenschutzbeauftragter:
Marco Tessendorf (procado Consulting, IT- & Medienservice GmbH)
Warschauer Str. 58a, 10243 Berlin
datenschutz@kernwert.com

info@kernwert.com    ­ +49-(0)30-53 01 23-60    ­ Gubener Straße 24, 10243 Berlin, Germany
© 2021 KERNWERT, BERLIN
Made and Hosted in Germany  Made and Hosted in Germany